Zwischenstand

Schöneberger Linse, im April 2019

Das Projekt wächst, wir erfahren willkommene Unterstützung. Natalia Laube greift uns bei der Website unter die Arme und bei der Bewerbung der Veranstaltungsreihe, sie liest außerdem Drucksachen Korrektur und übersetzt ins Spanische – eine vollwertige Assistentin, Sandra Feferbaum entwirft den Flyer und das Plakat, Lena Pflüger wird einen Teil der Veranstaltungen fotografisch dokumentieren, Valentina Uribe bespielt mit gezielten Guerillaaktionen die Socialmediakanäle – es geht darum, alle Interessierte an der Literaratur von Berlin und Buenos Aires und den nicht immer unproblematischen Transformationen beider Städte und den Auswirkungen auf die Literatur zu einem offenen Austausch einzuladen. Die Daten für die Spaziergänge der Schriftsteller*innen stehen mittlerweile fest. Und langsam konkretisiert sich auch der Gegenbesuch in Buenos Aires im Oktober …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s